Accueil » Service » Glossar

  • BLÄUEN VON STAHL

    Oxidation eines Stücks Stahl durch Erhitzen, wodurch es eine mehr oder weniger dunkelblaue Farbe erhält. Beim Bläuen handelt es sich um ein industrielles Verfahren, das häufig in der Uhrmacherei eingesetzt wird. Wenn der Stahl an der Luft abkühlt, bildet sich eine feine Schicht aus Kalamin, die ihn vor Oxidation schützt. Gebläuter Stahl wird häufig für die Zeiger von Stahluhren verwendet. Das Design der Zeiger des TIEFENMESSERS wurde in Anlehnung an den U-Boot-Look vom gebläuten Stahl inspiriert.

  • 316L-EDELSTAHL

    316L-Stahl ist eine Stahllegierung aus Eisen und Kohlenstoff mit Zusatz von Chrom. Hierdurch bildet sich eine Schutzschicht aus Chromoxid, die der Uhr Korrosionsbeständigkeit verleiht. Diese Stahlart wird häufig für die Herstellung von Gehäusen für hochwertige Uhren verwendet. 316L-Edelstahl wird in allen Gehäusen der RESERVOIR-Uhren aus Stahl eingesetzt.

  • SCHWINGUNG

    Die Bewegung des Regelkörpers in eine Richtung, die durch zwei Extrempositionen begrenzt ist. Die Schwingungsfrequenz wird üblicherweise in Schwingungen pro Stunde angegeben. Die Oszillation hingegen bezeichnet die Hin- und Herbewegung des Regelkörpers. Mit anderen Worten ausgedrückt: Eine Oszillation entspricht zwei Schwingungen. Die Schwingung des Uhrwerks der RESERVOIR-Uhren beträgt 28.800 Schwingungen/Stunde.

  • ZEIGER

    Der Zeiger ist ein langes und dünnes Metallstück, das sich über das Zifferblatt einer Uhr bewegt und die Zeit anzeigt. Die meisten Uhren verfügen über drei Zeiger, die Stunden, Minuten und Sekunden anzeigen. Der Minutenzeiger ruht auf dem Kanonentrieb, der an der Minutenradwelle befestigt ist. Der Minutenzeiger der RESERVOIR-Uhren ist in seiner Arteinzigartig. Hierbei handelt es sich um einen retrograden Zeiger, der nach jeder Stunde wieder auf die Nullposition zurückkehrt.

  • FEUILLE-ZEIGER

    Der sogenannte „Feuille“-Zeiger ist ein Zeiger in Form eines Blattes. In der RESERVOIR-Kollektion findet sich dieser Zeiger auf dem Zifferblatt der Supercharged-Uhr.

  • SCHWERTZEIGER

    Ein Schwertzeiger ist ein Zeiger, der von zweischneidigen Schwertern inspiriert ist. Diese Zeigerart ist ein Symbol für Krieg und Kampf und hat den Zeiger der AIRFIGHT-Uhr stark beeinflusst.

  • SCHMETTERLINGSVERSCHLUSS

    Ein Schmetterlingsverschluss ist eine Schnallenart am Armband einer Uhr, welche aus verschiedenen Gelenken besteht und beim Öffnen aufklappt. Ein Schmetterlingsverschluss kann mit Hilfe eines Druckknopfes geöffnet und geschlossen werden. Wenn sich der Schmetterlingsverschluss versehentlich öffnet, verbleibt die Uhr am Handgelenk des Besitzers, ohne ihm von der Hand zu rutschen. Der Besitzer muss daraufhin lediglich die Schließe des Armbands schließen. Je nach Modell kann die Schließe unterschiedliche Formen oder Größen aufweisen. Die Armbänder der RESERVOIR-Uhren besitzen je nach Modell Schmetterlingsverschlüsse aus Stahl, schwarzem PVD oder Titan.

  • BRONZE

    Legierung aus Kupfer und Zinn. Bronze ist ein Material, das sehr widerstandsfähig gegen Abnutzung, jedoch leicht korrosionsanfällig ist. Zudem ist Bronze äußerst biegsam und lässt sich leicht verformen. Diese Legierung ist in der Uhrmacherei besonders beliebt, da die Patina, die die Bronze im Laufe der Zeit erhält, ihr einen einzigartigen Charakter verleiht. In der RESERVOIR-Kollektion finden Sie dieses Material auf dem TIEFENMESSER, welcher eine Hommage an alte Tiefenmesser aus Messing darstellen soll.

  • ZIFFERBLATT

    Die Zeit wird auf dem Zifferblatt einer Uhr angezeigt. Das Zifferblatt ist eine Scheibe, auf der die Zahlen eingraviert sind. In der Regel werden alle verschiedenen Arten von Informationen einer Uhr auf nur einem einzigen Zifferblatt angezeigt. Oftmals besteht das Ziffernblatt aus Messing. Bei der RESERVOIR-Kollektion wird jedes Zifferblatt als eine Hommage an eine bestimmte Inspirationsquelle entworfen.

  • GEHÄUSEMITTE

    Die Gehäusemitte ist ein Teil eines Uhrengehäuses. Das Gehäuse, in dem das Zifferblatt, die Zeiger und der Mechanismus eingebaut sind, besteht aus drei verschiedenen Einheiten: der Lünette, der Gehäusemitte sowie dem Gehäuseboden. Die Gehäusemitte befindet sich zwischen dem Gehäuseboden und der Lünette und bildet das Hauptstück des Gehäuses.

  • MAGNETFELD

    Besonderer Zustand des Umgebungsraums eines Magneten. Automatische Uhren sind empfindlich gegenüber Magnetfeldern, da diese ihren Mechanismus beeinflussen können.

  • CHROM

    Ein hartes und sprödes Metall mit einer metallisch grauen Farbe, das zudem feuerfest und extrem hitzebeständig ist. Chrom wird in der Automobilindustrie nicht nur zur Beschichtung von Metallobjekten verwendet, um sie vor Rost und Verschleiß zu schützen, sondern auch wegen seiner ästhetischen Wirkung häufig eingesetzt. Die polierte Lünette der SUPERCHARGED-Uhr wurde von diesem für englische Autos der 1930er Jahre charakteristischen Element inspiriert.

  • AUFZUGSKRONE

    Die Aufzugskrone ist ein gerändelter oder geriffelter Knopf in verschiedenen Formen, der sich seitlich am Gehäuse an der Aufzugswelle befindet. Sie wird zwischen Daumen und Zeigefinger gedreht und ermöglicht dadurch das Spannen der Feder. Dank eines Kommutierungsmechanismus kann die Aufzugskrone ebenfalls zum Einstellen der Uhrzeit verwendet werden. Der Begriff „Krone“ stammt von ihrer gerändelten Form.

  • VERSCHRAUBTE KRONE

    Eine verschraubte Krone ist ein Bauteil einer Uhr, das zum Einstellen der Uhrzeit sowie zum Aufziehen des Mechanismus verwendet wird. Diese Krone verschließt sich selbst und wird in einem Rohr des Uhrengehäuses verschraubt. Eine verschraubte Krone ist ein Garant für Zuverlässigkeit und Robustheit und trägt zur Wasserdichtigkeit der Uhr bei. Alle RESERVOIR-Uhren sind mit einer verschraubten Krone ausgestattet.

  • KOMPLIKATIONEN

    Komplikationen sind Mechanismen, die dem primären Uhrwerk einer Uhr hinzugefügt werden, um neben den Stunden und Minuten zusätzliche Informationen anzuzeigen. Solche Uhren werden auch als „komplizierte Uhren“ oder „Uhren mit Komplikationen“ bezeichnet. Eine Uhr kann zum Beispiel mit einem Alarm, verschiedenen Arten von Klingeltönen, einem ewigen Kalender, einem Tourbillon, verschiedenen Zeitzonen oder einem Chronographen ausgestattet sein. Eine Uhr kann eine oder mehrere Komplikationen haben. Einige High-End-Modelle verfügen über sehr anspruchsvolle Komplikationen wie die Sternzeit oder eine Himmelskarte. Für die RESERVOIR-Kollektion wurde ein zusätzliches Horologiemodul entwickelt und patentiert, welches die Anzeige von drei Komplikationen ermöglicht: einer springenden Stunde, einer retrograden Minute sowie einer Gangreserve.

  • ZÄHLER

    Ein Zähler im Sinne der Uhrmacherei ist ein Gerät, das dazu dient, eine Größe oder Dimension in einer bestimmten Maßeinheit zu messen, zu zählen sowie aufzuzeichnen. Ein Chronometer ist ein mechanisches Gerät, das die Anzahl der Umdrehungen anzeigt, die der Zeiger im Zifferblatt der Uhr erreicht. Der Sportzähler hingegen besitzt als Teil seines Mechanismus einen größeren zentralen Zeiger, der in Abständen von 1/5, 1/10 oder 1/50 Sekunde voranschreiten kann, sowie einen kleineren Zeiger, der die Minuten anzeigt.

  • KRISTALL

    Ein Kristall ist eine hochreine und lichtdurchlässige Weißglasart, die Kalium- und Bleioxid enthält. Kristall wird zur Herstellung von Luxusglaswaren wie Glaslinsen und Uhrengläsern verwendet.

  • LAUFZEIT

    Zeitdauer der Funktionsfähigkeit einer Uhr. Die Zeitspanne reicht von dem Moment, in dem die Feder vollständig ausgezogen ist, bis zu dem Moment, in dem sie sich wieder im losgelösten Zustand befindet.

  • WASSERDICHTIGKEIT

    Die Wasserdichtigkeit beschreibt die Eigenschaft einer Uhr, kein Wasser eindringen zu lassen. In der Uhrmacherei sind die Verbindungen und Dichtungen so konzipiert, dass Wasser und Feuchtigkeit nicht in das Uhrengehäuse eindringen können. Die Wasserdichtigkeit einer Uhr wird in Metern oder Bar gemessen, kann jedoch auch in ATM (Atmosphären) angegeben werden. Eine Uhr mit der Eigenschaft „wasserdicht“ muss den Normen NIHS 92-10 entsprechen: Sie darf bei alltäglichen Aktivitäten (Duschen, Geschirrspülen) mit Wasser in Berührung kommen, kann jedoch nicht für längere Zeit unter Wasser verwendet werden. Eine Taucheruhr hingegen hat eine Wasserdichtigkeit, die der Norm NIHS 92-11 entspricht. Dadurch können Taucheruhren bis zu einer Tiefe von 100 Metern eingesetzt werden. Alle RESERVOIR-Uhren sind wasserdicht bis 50 Meter (5 bar / 5 ATM).

  • GEHÄUSEBODEN

    Das Gehäuse besteht aus drei verschiedenen Teilen: dem Gehäuseboden, der Lünette und der Gehäusemitte. In der Gehäusemitte befindet sich das Uhrwerk, während die Lünette das Kaliber schützt. Der Gehäuseboden befindet gegenüber der Lünette und stützt das gesamte Uhrwerk. Normalerweise ist der Gehäuseboden undurchsichtig, er kann jedoch auch transparent sein, damit das Uhrwerk sichtbar wird. Auf dem Gehäuseboden können beliebige Verzierungen und Informationen über die Uhr angebracht werden. Bei RESERVOIR-Uhren besitzt der Gehäuseboden eine 240°-Öffnung, die die Schönheit des Uhrwerks zur Geltung bringt.

  • FREQUENZ

    Die Frequenz entspricht der Anzahl der Schwingungen während einer bestimmten Zeitspanne. Die Frequenz wird in Hertz (Schwingung / Sekunde) gemessen. In der Uhrmacherei wird die Anzahl der Schwingungen des Regelkörpers pro Stunde (Schwingungen / Stunde) angegeben. Die Unruh eines mechanischen Uhrwerks schafft normalerweise 18 000 Schwingungen/Stunde.

  • GMT

    Abkürzung für Greenwich Mean Time, die die Sonnenzeit am Meridian von Greenwich darstellt. Es handelt sich hierbei um eine internationale Referenzzeit. In der Uhrmacherei ist eine GMT-Uhr eine Uhr, die die Anzeige einer zusätzlichen Zeitzone ermöglicht.

  • APERTUR

    Eine Apertur ist eine kleine Öffnung im Zifferblatt einer Uhr, die die Anzeige einer Zeiteinheit dank einer drehbaren Scheibe, auf der Zahlen (Stunden, Minuten, Datum) oder Wörter (Wochentage oder Monate) eingraviert sind, ermöglicht. RESERVOIR-Uhren zeigen die Stunde in einer Apertur an, die sich in der Mitte des Zifferblatts, unter dem Minutenzeiger, befindet.

  • SPRINGENDE STUNDE

    Anzeige der Stunde durch eine Öffnung, deren Wechsel alle 60 Minuten durch einen plötzlichen Sprung erfolgt. Eine Uhr mit einer springenden Stunde zeigt die Stunden nicht durch einen Zeiger an, sondern ist mit einer kleinen Öffnung versehen, die sich auf dem Zifferblatt der Uhr befindet und in der die Stundenzahl angezeigt wird. Bei jedem Stundenwechsel weicht die angezeigte Zahl der darauffolgenden. Uhren mit springender Stunde sind sehr oft mit einer Mischung von verschiedenen Anzeigearten ausgestattet: Die jeweilige Stunde wird durch eine Zahl angezeigt, während die Minuten und die Sekunden durch klassische Zeiger dargestellt werden. Die springende Stunde ist eine begehrte Komplikation der Uhrmacherkunst sowie eine ikonische Komplikation der RESERVOIR-Kollektion.

  • INDEX

    Oberbegriff für ein Zeitanzeigegerät, bei dem sich ein Zeiger um eine Achse dreht und auf ein Maß auf einem Kreisbogen zeigt. Die Zeiger einer Uhr sind somit Indexe. Der Zeiger kann auch fixiert sein. In diesem Fall dreht sich die Scheibe.

  • SCHWUNGMASSE

    Eine Schwungmasse ist ein Bauteil, das sich im Uhrwerk einer Automatikuhr befindet. Die Schwungmasse wird auch als Rotor bezeichnet. Dieser kann die Form einer halbkreisförmigen Scheibe haben, die sich frei dreht und die Motorfeder des Uhrwerks aufzieht. Die Schwungmasse einer Automatikuhr besteht häufig aus Gold, Platin oder Wolframkarbid. Dank der 240°-Öffnung des Gehäusebodens kann man die Schwungmasse bei einer RESERVOIR-Uhr sehen.

  • MODUL

    Modul ist ein Begriff, der aus dem Bereich der Elektronik stammt und in der Uhrmacherei eine Komponente bzw. einen unabhängigen Mechanismus bezeichnet, der am Uhrwerk befestigt ist und mit diesem funktioniert, ohne dass neue Teile zum Uhrwerk hinzugefügt werden müssen. Das von RESERVOIR entwickelte und patentierte Modul besteht aus 97 Teilen und ermöglicht die Anzeige von drei uhrmacherischen Komplikationen: einer springenden Stunde, einer retrograden Minute sowie einer Gangreserve.

  • OSZILLATION

    Die regelmäßige Bewegung, die ein Körper zwischen zwei festgelegten Grenzen als Folge einer Schwingung ausführt. In der Uhrmacherkunst wird durch die Oszillation die wiederholte Schwingung des Regulierkörpers (Unruh, Pendel, Quarz) von einem Endpunkt zum anderen und zurück bezeichnet. Eine Oszillation entspricht also zwei Schwingungen.

  • ROSÉGOLD

    Roségold ist eine Legierung, also eine Mischung aus mehreren Metallen, welche die Festigkeit des Metalls erhöht. Im Fall von Roségold verleiht Kupfer der Legierung ihre rosarote Farbe. Roségold ist äußerst robust und lässt sich nur schwer zerkratzen. Wie Gelbgold verliert auch Roségold nie seine ursprüngliche Farbe, wodurch Ihre Longbridge-Roségold-Uhren im Laufe der Zeit ihr strahlendes Aussehen beibehalten.

  • PALLADIUM

    Palladium gilt als Edelmetall und gehört zur Familie der Übergangsmetalle. Es ist leicht und relativ selten. Dieses silbrig-weiße oder stahlglänzende, manchmal auch weißgraue, schmiedbare und weiche Metall, das dem Platin recht ähnlich ist, ist das am wenigsten dichte Metall der Platinmetallgruppe. Kaltbearbeitetes Palladium, wie es in unseren NIGHTFALL-Uhren zum Einsatz kommt, wird härter und stabiler. Palladium reagiert bei Raumtemperatur nicht mit Sauerstoff und läuft daher an der Luft nicht an.

  • TIEFENMESSER

    Ein Tiefenmesser ist ein Werkzeug, das von Tauchern und U-Booten zur Anzeige der aktuellen Tiefe verwendet wird. Ein Tiefenmesser ist zum Überleben und zur Sicherheit in einer feindlichen Umgebung unabdingbar. Taucher tragen ihre Tiefenmesser wie eine Uhr an einem einfachen Gummiarmband am Handgelenk, während U-Boote mit Tiefenmessern ausgestattet sind, die sich im Maschinenraum befinden. Unser Modell TIEFENMESSER ist von diesen alten Messgeräten inspiriert, die in U-Booten zu finden sind.

  • QUANTIEME

    Bezeichnet die Datumsanzeige auf der Uhr. Mehrere RESERVOIR-Modelle bieten derzeit das Ablesen des Datums vom Zifferblatt.

  • RETROGRAD

    Der Retrograd ist ein Zeiger, der sich auf Uhren üblicherweise auf kleinen Zifferblättern befindet. Seine Besonderheit besteht darin, dass er zu seinem Ausgangspunkt zurückkehrt, nachdem er die gesamte Skala durchlaufen hat. Sobald der retrograde Zeiger seine Ausgangsposition eingenommen hat, beginnt er einen neuen Zyklus, was sich unendlich wiederholt. Dieser Zeiger ist vor allem auf Uhren zu finden, die neben der Uhrzeit auch die Wochentage, Monate oder Jahreszeiten anzeigen. Solche Uhren bezeichnet man als Uhren mit retrogradem Zeiger. Bei bestimmten Uhren sind das Zifferblatt und die Stundenanzeige gegen den Uhrzeigersinn angeordnet, die Zeiger drehen sich also nach links. Diese Anordnung, die als retrograde Anzeige bezeichnet wird, kommt auch bei der Sektoranzeige der Stunden bzw. des Kalenders vor. Bei der sogenannten retrograden Anzeige beschreiben die Zeiger einen Kreisbogen, bevor sie augenblicklich in ihre Ausgangsposition zurückkehren, um wiederum einen neuen Zyklus zu beginnen. Dieses unablässige Vor und Zurück ermöglicht die Herstellung innovativer und spektakulärer Zifferblätter. Die Uhren unserer RESERVOIR-Kollektion sind mit einer retrograden Minute ausgestattet, die eine 240°-Strecke von null bis sechzig Minuten durchläuft.

  • GANGRESERVE

    Die Gangreserve zeigt die verbleibende Funktionsdauer eines mechanischen Uhrwerks an, bis ein erneutes Aufziehen nötig wird. Die Anzeige der Gangreserve erfolgt durch ein zusätzliches Zifferblatt, das vor allem bei hochwertigen Automatikuhren anzutreffen ist. Alle Uhren der neuen RESERVOIR-Kollektion verfügen über eine Gangreserve-Anzeige, deren Design von alten Messgeräten inspiriert ist.

  • SUPERLUMINOVA

    Der Index und die Zeiger können zur besseren Ablesbarkeit im Dunkeln oder unter Wasser mit Superluminova behandelt werden. Innerhalb der RESERVOIR-Kollektion verfügt nur das Modell AIRFIGHT über einen Superluminova-Index.

  • TITAN

    Titan ist ein extrem leichtes Metall, das jedoch gleichzeitig sehr stark und magnetisch ist. Es besitzt einen hohen Schmelzpunkt von ca. 1.800°C und erhält seine graue Farbe durch eine Oxidationsschicht (Eloxierung). Titan kommt in der Luft- und Raumfahrt sowie in der Militärindustrie, insbesondere für Raketen, zum Einsatz. In der Uhrenherstellung wird Titan aufgrund der Leichtigkeit, Langlebigkeit, Komfort am Handgelenk sowie wegen seiner ansprechenden Ästhetik immer häufiger für Uhrengehäuse verwendet.

  • HELIUMVENTIL

    Ein Heliumventil wird automatisch aktiviert, wenn der Unterschied zwischen dem Außendruck und dem Druck im Inneren der Uhr zu groß wird. Dieses Einweg-Steuersystem befindet sich auf dem Uhrengehäuse und lässt Helium und andere Gase, die während des Aufstiegs zur Oberfläche im Gehäuse eingeschlossen sind, ab, um einen Druckausgleich mit der äußeren Umgebung zu erreichen.

  • SAPHIRGLAS

    Saphirglas ist ein Material, das traditionell in der Uhrmacherkunst verwendet wird. Es wird an die Lünette einer Uhr, eines Chronographen oder eines Zeitmessers angebracht, um den Uhrwerkmechanismus sowie die Zeiger vor Stößen und Staub zu schützen. Saphirglas wird von Uhrmachern sehr geschätzt, da es äußerst widerstandsfähig ist und sich praktisch nicht zerkratzen lässt. Bei bestimmten Luxusuhren wird Saphirglas ebenfalls zur Abdeckung des Gehäusebodens verwendet, wodurch eine Art offenes Sichtfenster auf den Mechanismus entsteht. RESERVOIR-Uhren sind mit Saphirglas auf der Vorderseite zum Schutz des Zifferblatts und auf der Rückseite, um das Uhrwerk besser zur Geltung kommen zu lassen, ausgestattet.

Probieren Sie eine Uhr aus
Vertriebshändler

KONTAKTIEREN SIE
EIN FACH

KONTAKTIERE
UNS

ENTDECKEN SIE
DAS MODELL

INDIVIDUELLER
TEST

Bestellen
Eine Uhr auswählen

KOSTENLOSE
LIEFERUNG

GESICHERTE
ZAHLUNG

VEREINFACHTE
RÜCKSENDUNG

INTERNATIONALE
GARANTIE